Hundesitter Winterthur
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

Der Vertrag /AGBs

Die allgemeinen Geschäftsdingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Hundesitter Winterthur Inh.Mast und dem/der Auftraggeber/in.

 

Sie gelten verbindlich nach Auftragserteilung und auch für alle Folgeaufträge, ohne dass dies nochmals ausdrücklich vereinbart werden muss.

 

Vor dem Abschluss des Vertrages erfolgt ein Probespaziergang mit Besitzer/in, um den Hund kennen zu lernen. Ab Vertragsbeginn, gilt ein Monat Probezeit, in der Hundesitter Winterthur den Vertrag jeder Zeit wiederrufen kann, falls unerwünschte Verhaltensweisen des Hundes, die Betreuung in der Gruppe unmöglich machen.

 

Hundesitter Winterthur verpflichtet sich, den Hund art- und verhaltensgerecht zu betreuen und auszuführen und das Tierschutzgesetz sowie dessen Nebenbestimmungen zu beachten und einzuhalten.

 

Die Spaziergänge werden von Hundesitter Winterthur Inh.Mast und bei bedarf mit zweibeinigen Helfern, durchgeführt.

 

Tritt während der Betreuungszeit bei einem Hund eine Verletzung auf, kontaktiert Hundesitter Winterthur im Notfall umgehend die Tierärztin Dr. med.vet. A. Dittus. Die Kosten für die tierärztlichen Leistungen sowie, Neben- und Folgekosten sind vollumfänglich vom  Hundehalter zu tragen, es sei denn, es ist Hundesitter Winterthur eine Verletzung der Aufsichtspflicht bzw. Fahrlässigkeit nachzuweisen.

 

Der Hund geniesst täglich Spaziergänge von ca. 3 Stunden verteilt auf zwei Spaziergänge.

 

Im Krankheitsfall von Hundsitter Winterthur (starke Grippe) nimmt Hundesitter Winterthur nur die Hunde zu sich, die auf den Tagesplatz dringend angewiesen sind auf Grund fehlender alternativen Betreuungsmöglichkeiten. Es wird dann allerdings nur 2 x versäubert. Verrechnet wird ein Tagespauschalpreis von Fr. 40.- pro Tag.

 


Der Hund muss ordnungsgemäss angemeldet und gechipt und geimpft sein.

Der/die Hundehalter/in versichert, dass sein/ihr Hund gesund und frei von Parasiten (insbesondere Flöhe) und ansteckenden Krankheiten ist.


Preis pro Tag            Fr. 65.- 


Nur Gassiservice / dogwalking 1,5h  Fr. 40.-

mit Hol- und Bringservice



Bezahlung: Es gibt eine Papierlose Monatsrechnung (Per SMS oder E-Mail) jeweils am 20. des  Monats.

Bezahlung, Twint oder per Banküberweisung, innerhalb von 10 Tagen, bis am 30. des Monats.

 

Hundesitter Winterthur verfügt über eine Betriebshaftpflichtversicherung, der/die Hundehalter/in muss über eine Versicherung (Unfall & Haftpflichtvers.) verfügen.

 

Der/die Hundehalter/in erklärt sich damit einverstanden, alle Bemühungen und Kosten, im Falle eines Unfalles des Hundes entstehen zu übernehmen.

 

Der/die Hundehalter/in haftet für alle durch seinen Hund verursachten Personen-, Tier- und Sachschäden.

 

Bei Hundesitter Winterthur ist es üblich, dass die Hunde in der Regel den Spaziergang ohne Leine geniessen dürfen. Damit sie sich, nach den unterschiedlichen Bedürfnissen, jedes einzelnen Hundes, bewegen können.

Die einen lieben es zu spielen, wärend andere lieber gemütlich schnüffeln.

Dabei ist sich der/die Hundehalter/in alle Risiken, die dass laufen ohne Leine mit sich bringen bewusst.

Ein guter Gehorsam (insbesondere der "Rückruf") ist unverzichtbar.


Sollte sich ein Hund trotz aller Vorsicht, ein Hund sich alleine auf den Weg machen (Jagen oder alleine nach Hause laufen) wird der Besitzer umgehend Informiert und der Hund gesucht. Sofern Hundesitter Winterthur nicht grob fahrlässig gehandelt hat, wird jede Haftung abgelehnt. (Hunde die Jagtlich sehr ambitioniert sind, werden im Wald an der Leine geführt.)

 

Ihr Hund muss gesund sein, sozialverträglich und einen guten Gehorsam haben.

 

Hundesitter Winterthur behält sich das Recht vor, Fotos des Hundes, die während der Betreuungszeit gemacht werden, auf der eigenen Internetseite und in Sozialen Netzwerken zu veröffentlichen oder für Werbezwecke zu verwenden.


Ferien oder sonstige Abwesenheit des Hundes, müssen 14 Tage im Voraus bekannt gegeben werden.

Absagen weniger als 14 Tage im voraus werden zu 50% verrechnet, weniger als 7 Tage vorher 80%, weniger als 24h wird zu 100% verrechnet. (Ausnahme: Läufigkeit, Unfall oder Krankheit des Hundes)

Fehlt ein Hund über mehrere Wochen (z.B. Krankheitshalber), wird pauschal Fr. 25.- pro Ausfalltag verrechnet.

 

Wärend meinen Ferien (ca.6 Wochen pro Jahr) bleibt Hundesitter Winterthur geschlossen. Ich bemühe mich meine Ferienpläne so weit wie möglich, im voraus bekannt zu geben, dass sie eine gute Unterbringung für diese Zeit finden können. Normalerweise gebe ich meine Ferienpläne jeweils Ende Dezember für das kommende Jahr, schriftlich bekannt.

 

Eine Kündigung ist jeder Zeit möglich. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat (30Tage).

Nicht einhalten der Frist wird zu 100% verrechnet.


Aenderungen des Vertrages haben schriftlich und mündlich ihre Gültigkeit.


Nachträgliche Aenderungen oder Ergänzungen dieser AGB werden zum Vertragsbestandteil,
wenn der Kunde nicht innert 30 Tagen, seit Kenntnisnahme der geänderten
Geschäftsbestimmungen widerspricht.


Es sind die AGB in der jeweils gültigen Fassung anwendbar

 

Als Gerichtsstand gilt Winterthur.